Ausbau unseres Ernährungsprojekts

Seit über einem Jahr engagiert sich Waridi Kenya e.V. in Kisumu zusammen mit Rosemary Odada und ihrer kenianischen Hilfsorganisation „Garden of Hope“. Ursprünglich konnten dank unserer Hilfe 30 Kinder im Slum von Kisumu an Samstagen betreut und mit einer Mahlzeit versorgt werden.

Es freut uns sehr, dass unser Projekt im Laufe des vergangen Jahres ausgebaut werden konnte. (mehr …)

weiterlesen

Ernährungsprojekt in den Slums von Kisumu

Gemeinsam mit der in Kisumu ansässigen Organisation Garden of Hope, unter Leitung von Rosemary Odada, startet Waridi Kenya e.V. im Juli 2015 ein Ernährungsprojekt für zunächst 30 Kinder in Kisumu. Alle Kinder kommen aus den Slums Nyalenda, Manyatta und Obunga, die die Kernstadt von Kisumu umschließen. Die Menschen dort leben in Baracken ohne Strom-, Wasser- oder Abwasserversorgung. Eine Infrastruktur ist so gut wie nicht vorhanden. Wer in einem der Slums lebt, ist jeden Tag von Krankheiten, Gewalt und Tod umgeben. (mehr …)

weiterlesen

Hausbau im Dorf Dago

Über unsere ehrenamtliche Koordinatorin in Kisumu erreichte uns die dringende Bitte um Hilfe. Die kleine Rose lebte mit ihrer gehbehinderten Tante in einer zerfallenen Hütte. Die Regenzeit stand bevor und die Plastikplane über dem Dach bot keinen Schutz vor Nässe und Kälte. Notdürftig geflickte Löcher in den Wänden erlaubten leichtes Eindringen von Fremden. Tante Cathrine hatte allen Lebensmut für sich und Rose verloren. (mehr …)

weiterlesen